Wie ändert sich denn der interne Artikelpreis nach dem Einbuchen der Lieferantenrechnung ?

Das ist wieder einmal eine typische Fangfrage. Denn hier ist jede Bank anderes aufgestellt und nutzt den internern Preis entweder nur nachrichtlich. Oder aber eben durchgängig bis hin bis zum Abgleich der Sachkonten und der Budgets…

die Lösung…

ur-logistik kann hier alle vorkommenden Ansprüche erfüllen. Denn wie Sie dem hier nachstehenden Schema entnehmen, kann die Datenbank bei Einbuchen der Faktura entweder

  • den internen Preis gar nicht verändern…
  • nur den jeweils erkannten EK aus der Faktura übernehmen…
  • anstelle des EK einen neuen Durschschnittspreis errechnen und als internen Preis einstellen…
  • zusätzlich dann den Artikelrabatt und auch das Lieferantenskonto preismindernd berücksichtigen…
  • und schlußendlich auch die anteiligen Frachtkosten preissteigernd einbeziehen…

Diese Einstellungen sind einfach in der Konfiguration vorzunehmen. Auch dazu hier nachstehend ein screenshot:



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline