Wir holen manchmal Artikel gleich beim Lieferanten um die Ecke. Wir zahlen manchmal bar oder beziehen auf Lieferschein. Wie buchen wir das denn ?

Nun ja, im Regelfall wird ja vor dem Auftrag an den Lieferanten im Vorfeld dazu ein neuer Vorgang angelegt und dann bestellt. Aber manchmal werden eben Artikel auch gleich vor Ort beim Lieferanten bezogen. Und dann eben auch bar bezahlt oder eben später mit einer Rechnung unterlegt. Und wie das einfach mit ur-logistik behandelt wird, das erfahren Sie jetzt:

die Lösung…

ur-logistik kann selbstverständlich beide Vorgehen unterscheiden. Und zunächst einmal, Sie können auch nachträglich einen Vorgang anlegen. Dazu folgendes Beispiel:

Ein Mitarbeiter bestellt einen neuen Stempel und gibt den Text dafür per Fax an dem Händler vor. Sie gehen dann zum Händler und holen den Artikel ab. Und Sie zahlen gleich in bar

in ur-logistik legen Sie entweder aus dem Artikelkatalog einen sog. Soforteinkauf an und haben gleich die Daten in der Maske. Oder oder Sie wählen Artikel und Lieferant jeweils in der Maske aus. Und Sie entscheiden dann ob der Artikel in der jeweiligen Menge als Lagerartikel eingestellt werden soll oder eben für eine Kostenstelle und einen Mitarbeiter vorgesehen ist. Und Sie stellen ganz einfach aus dem Barzahlungsbeleg die drei Beträge für Nettopreis, USt und brutto ein. Das ist alles…

Wenn Sie die Ware dagegen auf Lieferschein erhalten haben füllen Sie dazu einfach nur den Wareneingang aus und tragen später ganz normal bei Vorlage der Rechnung die Daten nach…

Erhalten Sie auch die Rechnung dazu, dann stellen Sie einfach diese Daten ein und ur-logistik legt neben dem Wareneingang auch die Faktura automatisch an…

Das Alles ist in ur-logistik ganz einfach. Sehen Sie dazu die nachfolgenden screenshots. Und sagen Sie uns bitte, wenn wir Näheres dazu erläutern sollen…

 

 



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline