Das mit der unterschiedlichen Umsatzsteuer, das ist schon ein Kreuz. Wie geht das mit ur-logistik ?

Also, wir haben leider keine Lösung für die unterschiedlichen Steuersätze. Wir können aber nachvollziehen das die Unterscheidung nicht einfach ist. Und wenn dann noch Frachtkosten dazu kommen und zum Beispiel Presserzeugnisse oder Lebensmittel gekauft werden, dann macht das Rechnen für die Buchhaltung schon Arbeit…

die Lösung…

ur-logistik weist bei Einbuchen der Faktura automatisch die USt aus, die am Artikelstamm korrekt eingestellt ist. Dazu werden dann die unterschiedlichen Beträge für 19 % und 7 % ausgewiesen und die USt für die Frachtkosten mit 19 % berücksichtigt…

Und zusätzlich weist die Faktura ja dann auch gleich die anrechenbare Vorsteuer nach dem Bankschlüssel aus. Sie brauchen also nicht mehr rechnen…

Dazu ein screenshot:

 



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline