Wir haben bei einigen Artikeln ganz bewußt eine Höchstbestellmenge eingetragen. Gilt das auch für mich hier in der Orga ?

Sie werden sicherlich aus gutem Grund ur-logistik so eingestellt haben, das vor dem Speichern einer Anforderung gleich auch die Bestellmenge geprüft wird. Wenn jetzt aber ein bestimmter Artikel dennoch in einer höheren Menge benötigt wird, dann wird ja jeder Besteller abgewiesen. Wie können wir denn als Ausnahme eine am Artikel eingestellte Höchstbestellmenge umgehen ?

die Lösung…

ur-logistik bietet hierfür ja die Möglichkeit, entweder die Prüfung auf eine Höchstbestellmenge

  1. in der Konfiguration der Anwendung vorübergehend ganz abzuschalten…
  2. am jeweiligen Artikelstamm die Höchstbestellmenge auf ‚0‘ einzustellen und damit eine Prüfung für diesen Artikel ganz zu umgehen…
  3. oder am jeweiligen Artikel eine andere Höchstbestellmenge einzutragen…

oder aber…

  • Sie bestellen mit den Ihnen zugeordneten erweiterten Rechten den Artikel für die Kostenstelle und den jeweiligen Mitarbeiter. Denn wenn Sie einen Artikel bestellen greifen die Einschränkungen wie Höchstbestellmenge oder Höchstbestellbetrag eben nicht
  • und dabei ist egal, ob Sie einen einzelnen Artikel bestellen oder einen beschränkten Artikel im Rahmen eines Warenkorb für einen anderen Mitarbeiter anfordern…

Die hier nachstehend abgebildeten Einschränkungen werden Sie daher in Ihrer Arbeitsumgebung nicht sehen:



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline