Wir haben bei einigen Artikel eine Höchstbestellmenge eingetragen. Ein Mitarbeiter benötigt aber eine größere Menge. Wie geht das ?

Sie werden aus gutem Grund die Anforderung von einzelnen Artikel begrenzen. So z.B. mit einer am Artikelstamm eingestellten Höchstbestellmenge. ur-logistik kann ja so eingestellt werden, das z.B. auch auf eine Höchstbestellmenge geprüft wird. Dabei wird ja nicht nur die jeweilige Anforderung geprüft…

ur-logistik bezieht auch schon vorhandene, aber noch nicht ausgelieferte Anforderungen zum gleichen Artikel, in die Prüfung auf die Höchstbestellmenge ein. Und wenn der Mitarbeiter hier nur aber ganz bewusst mehr von diesem Artikel anfordern möchte. Wie geht das ?

die Lösung…

ur-logistik ist so eingestellt, das die Beschränkungen eben nur für ’normale‘ Mitarbeiter gelten. Sobald einem Mitarbeiter die zusätzliche Rolle ‚AdmBestellwesen‘ in der Zugriffskontrollliste der Anwendung zugeordnet ist, werden diese Beschränkungen umgangen…

Was sollten Sie hier bei einem Bedarf oberhalb der Höchstmenge tun ?

Wir empfehlen für die wenigen Einzelfälle eben nicht, dem Mitarbeiter diese zusätzliche Rolle zuordnen zu lassen…

Anstelle dessen können Sie in der Materialveraltung, denn diese zusätzlichen Rechte sind Ihnen ohnehin schon zugeordnet, ja für den Mitarbeiter bestellen. Dazu können Sie ja sowohl seine Kostenstelle und den Mitarbeitert selber als Besteller zuordnen. Dies sowohl bei der Einzelanforderung als auch im Warenkorb. Und dann greifen die Beschränkungen eben nicht mehr…

Nachstehend dazu einmal vier screenshots:



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline