Ein Mitarbeiter meldet, er wolle eine Anforderung löschen und wird abgewiesen. Und dann ist der Vorgang verschwunden…

Also, das wird Ihnen sicherlich einige Male widerfahren. Der Mitarbeiter hatte einen Artikel angefordert. Und dann will er den Artikel doch nicht mehr haben. Er findet den Vorgang in der Ansicht der genehmigten Bestellungen, markiert den Artikel und klickt auf den Button ‚löschen‘. Und dann erhält er einen Hinweis darauf, das er nicht löschen kann. Wie geht das denn ?

die Lösung…

ur-logistik achtet sehr darauf, wer wann und zu welchem Zeitpunkt im Workflow einen Vorgang löschen darf…

Wenn hier, wie im Beispiel, ein Artikel zum Zeitpunkt der Anforderung nicht ausreichend im Lager vorhanden war und der Artikel daher bereits beim Lieferanten nachbestellt war, dann wäre ein Löschen durch den Mitarbeiter sicher ein wenig verwirrend. Denn Sie könnten beim Einbuchen des Wareneingang den Vorgang ja nicht mehr finden…

Daher erhält der Mitarbeiter einen entsprechenden Hinweis. Und auch mit dem Vermerk, warum das Löschen nicht möglich ist. Dies aber nur, wenn in der Konfiguration der Anwendung diese ausführliche Darstellug gewünscht wird…

Und der Artikel wird dann auch aus der für den Mitarbeiter sichtbaren Ansicht heraus genommen. Der Vorgang steht Ihnen dann in der Ansicht der gelöschten, bzw. zu löschenden, Vorgänge zur Verfügung. Und eben auch, hier im Beispiel, für das Buchen des Wareneingang…

Und ur-logistik kann Sie auch an alle zu löschenden Vorgängen regelmäßig per Mail informieren. So wie hier beschrieben

Dazu einmal die folgenden screenshots:



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline