In der Konfiguration können wir Parameter wie Skonto und Rabatt für den internen Preis einstellen. Welche Auswirkungen hat das ?

In der Konfiguration können wir ja einstellen, das der interne Preis immer aus dem jeweils letzten Einkaufspreis des Lieferanten übernommen wird. Aber eben auch, das dort Parameter wie Frachtkosten, Skonto oder Rabatt eingerechnet werden. Welche Auswirkungen hat das für uns ?

die Lösung…

ur-logistik kann bei jedem Einbuchen der Faktura u.a. eben auch den internen Preis neu berechnen. Und dazu dann einfach nur den jeweils letzten EK des Lieferanten übernehmen…

Wenn es aber ein wenig genauer sein soll, dann kann eben auch ein gewährter Rabatt eingerechnet werden. Damit würde sich dann der interne Preis entsprechend verringern. Und wenn der Lieferant Ihnen Skonto eingeräumt hatte, dann würde hier auch ein Skonto eingerechnet werden…

Und wenn Sie dann auch anteilige Frachtkosten bei Einbuchen der Faktura berechnen lassen, dann könnte auch dies anteilig den internen Preis verändern. Und zwar dann halt nach oben…

ur-logistik nimmt dann diese Informationen und weist diese Daten dann auch am Artikelstamm aus. Nämlich im Abschnitt für den Einkauf. Und auch im Abschnitt der Inventurdaten. Und selbstverständlich ist der ’neue‘ interne Preis dann auch in den künftigen Anforderungen berücksichtigt…

Prüfen Sie dies doch anhand der nachstehend eingestellten screenshots:



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline