Unser Controlling soll künftig mehr auf die Sachkosten im Einkauf achten. Dazu zeigt uns die Faktura schon welche Daten an ?

Wir wollen unserer Haus allmählich auf eine Budgetierung umstellen und brauchen dazu vorab Daten aus dem Controlling auch aus ur-logistik. Die vorhandene Auswahl in der Datenbank dazu ist ja bereits sehr umfangreich. Und jetzt haben wir auf den eingelesenen Fakturen auch gesehen, das hier eine Aufteilung auf Kostenstellen stattfindet. Wie können wir dies umsetzen ?

die Lösung…

ur-logistik bietet ja im Modul Controlling schon ganz viele Auswertungen an. Diese sind jederzeit verfügbar und können auch vielfach exportiert werden. Zusätzlich wird bei Einbuchen der Faktura, also auch hier in der Rechnungsvorerfassung, auch eine Verteilung der entstandenen Kosten auf die Kostenstelle angezeigt, die diese Artikel angefordert hatten. Nämlich dann, wenn einzelne Artikel aus dem Einkauf nicht für das Lager, sondern für die anfordernde Stelle, bestimmt sind…

Denn ur-logistik erkennt ja bei Anforderung eines Artikel im Markt, wenn ein Artikel wegen nicht ausreichendem Lagerbestand erst eingekauft werden muss. Und dazu wird dann auch die entsprechende Kostenstelle nach dem Wareneingang und der Auslieferung an die Kostenstelle festgehalten. Dies alles geschieht selbsverständlich ohne manuelles Zutun einfach automatisch…

In der gebuchten Faktura erkennen Sie dann, wie sich die Sachkosten für diesen Einkauf auf welche Kostenstelle verteilen…

Allerdings ist ur-logistik ja auch in der Lage, drohenden Lagerunterbestand rechtzeitig zu erkennen und Ihnen die ‚richtige‘ Bestellmenge zum Artikel entsprechend dem Durchschnittsverbrauch und dem jeweils noch verfügbaren Lagerbestand anzuzeigen…

Nachstehend ein screenshot aus einer solchen Rechnung:

Ausschnitt aus einer Faktura in ur-logistik mit der Kostenverteilung auf die KSt

Ausschnitt aus einer Faktura in ur-logistik mit der Kostenverteilung auf die KSt



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline