Wie können wir nachträglich Vorgänge anlegen, z.B. ohne angelegten Auftrag bei Wareneingang vom Lieferanten ?

Wir haben nicht immer den ’normalen‘ workflow eingehalten und zuerst einen Warenkorb für den Einkauf angelegt, dann den Auftrag erzeugt und dem Lieferanten übermittelt.

Es kommt aber eben häufiger vor, das wir die benötigten Artikel einfach mal schnell per Telefon bestellen. Dann sind die Waren im Lager und die Rechnung ist gleich dabei.

Aber wie können wir das in ur-logistik erfassen und damit auch die Bestände korrekt fortschreiben ?

die Lösung…

WeNachträglichur-logistik bietet dazu folgende Lösungen an:

  • nachträgliches Einbuchen nur anhand des Wareneingang
  • nachträgliches Einbuchen aber auch anhand der gleichzeitig vorgelegten Rechnung
  • und auch die Auswahl, ob die Artikel bestandserhöhend für das Lager gebucht werden sollen
  • oder bei direkter Anlieferung an eine Kostenstelle dann für die KSt zu erfassen sind

Sie sehen hier den Wareneingang mit der Aufforderung jetzt die jeweils erhaltenen Menge einzustellen:

 

WE nachtr

 

 

 

 

 

 

 

 


und hier den dazu angelegten Wareneingangsbeleg mit der eingestellten Menge und der internen Verlinkung zum Lieferanten:

a941d35410714a9da2d1990b0f40be9d_22_1920

 

 

 

 

 

 

 

 


Dazu haben wir das Einbuchen bei Vorlage der Rechnung einmal hier im Video dargestellt:

 



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline