Wie können wir nachträglich Vorgänge anlegen, z.B. ohne angelegten Auftrag bei Wareneingang vom Lieferanten ?

17. Juni 2016

Wir haben nicht immer den ’normalen‘ workflow eingehalten und zuerst einen Warenkorb für den Einkauf angelegt, dann den Auftrag erzeugt und dem Lieferanten übermittelt.

Es kommt aber eben häufiger vor, das wir die benötigten Artikel einfach mal schnell per Telefon bestellen. Dann sind die Waren im Lager und die Rechnung ist gleich dabei.

Aber wie können wir das in ur-logistik erfassen und damit auch die Bestände korrekt fortschreiben ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Was müssen wir bei Einbuchen der Faktura beachten wenn vorher beim Wareneingang schon Abweichungen festgestellt wurden?

29. Mai 2015

Wir haben manchmal die Situation, das der Lieferant einen Artikel nicht liefern kann oder einen Artikel nicht in der bestellten Menge bereit stellt. Das können wir ja in ur-logistik beachten und einstellen. Aber wie wirkt sich das denn auf die danach vorgelegte Rechnung aus ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Wir erkennen, das der Warenkorb für den Mitarbeiter überarbeitet wurde. Was ist neu ?

1. Mai 2015

Wir hatten bei uns im Haus ja schon länger mit dem Warenkorb für die internen Bestellungen gearbeitet und uns damit auch angefreundet. Jetzt, mit dem neuen Release, zeigen sich aber doch erkennbare Erweiterungen. Was ist jetzt damit alles möglich ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Wir fassen die benötigten Artikel für den Einkauf immer nach unseren intern verwendeten Artikelnummern zusammen. Damit kann der Lieferant aber nichts anfangen!

16. Dezember 2013

Wir haben uns eben lange an unsere Artikelbezeichnungen, die Artikelkategorien und die Artikelnummern gewöhnt. Diese werden ja dann auch in den Warenkörben verwendet. Unserer Lieferanten können aber mit unseren Bezeichnungen nicht viel anfangen ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Können wir den Warenkorb und den Lieferantenauftrag so erweitern, das künftig mehr Vorgänge erfasst werden ?

16. Dezember 2013

Also, das sage noch einer, wir wären nicht unserer Zeit voraus… Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Wir überlegen unserer Lager anders zu organisieren. Es sollen Regalfächer mit jeweils festen Artikeln eingerichtet werden. Wird das von ur-logistik unterstützt ?

13. November 2012

Wir haben bislang für die Auslieferung aus unserem Banklager eine Sortierung der Lieferscheine je Kostenstelle, und innerhalb des Lieferscheins, nach Artikelnummer genutzt. Und da unserer Lager umgestaltet werden soll müssten jetzt die Lieferscheine nach den absteigenden Regalfächern sortiert werden können. Geht das mit ur-logistik ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Können wir auch nur Teile einer Anforderung an die Geschäftstellen ausliefern. Was müssen wir dafür ändern ?

4. Oktober 2012

Sie haben also z.B. für einen Artikel den gesamten Jahresbedarf für die Geschäftsstellen eingekauft. Oder aber Sie erhalten diese Lieferungen vom Lieferanten über das ganze Jahr verteilt. Die jeweilige Geschäftsstelle hatte aber, und zwar völlig korrekt, zu diesem Artikel ihren vollständigen Jahresbedarf mit einer normalen Bestellung, und der entsprechenden Menge, angefordert…

Und da die Geschäftstelle eben den Jahresbedarf gar nicht lagern kann, wollen Sie jeweils eben nur Teile der gesamt bestellten Menge an die Geschäftsstelle ausliefern. Dazu müsste aber die Bestellmenge verändert werden. Und wie geht das ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Wir möchten den Lieferschein nach unseren Lagerplätzen sortiert haben und die Lieferscheine nach Kostenstellen zusammen fassen. Geht das ?

16. September 2012

Wenn Sie in Ihrem Haus die angeforderten Artikel immer jeweils für eine Kostenstelle / Filiale zusammen fassen, dann werden auch die Anforderungen aller betroffenen Mitarbeiter zusammen gefasst. Und Sie möchten dann eben auch, das nach der Auslieferung jeder Mitarbeiter erkennt, welche Artikel für ihn bestimmt sind… Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Wir stellen jetzt erst beim kommissionieren fest, das der Lagerbestand bei einem Artikel nicht ausreicht um die entsprechende Anforderung zu erfüllen…

21. August 2012

Und da bedeutet ja eigentlich, das der Lagerbestand durch entsprechende Entnahme vermindert wurde. Und zwar ohne das dazu ein Vorgang in ur-logistik angelegt wurde. Und jetzt soll ein Artikel ausgeliefert werden obwohl die Lagermenge nicht mehr ausreicht. Was ist zu tun ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Wir wollen den gleichen Artikel mit unterschiedlichen Mengen auf verschiedene Kostenstellen verteilen. Müssen wir dazu mehrere gleiche Vorgänge anlegen ?

17. August 2012

Diese Frage stellt sich bei immer gleichen Vorgängen wie z.B. die Verteilung von Papier für den Auszugsdrucker. Und wir wollen den ja eigentlich gleichen Vorgang nicht immer bei jeder Kostenstelle wiederholen. Aber geht das mit ur-logistik ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


wie können wir die beim Lieferanten bestellten und jetzt gelieferten Artikel anzeigen lassen ?

16. August 2012

Je nachdem, wie die Artikel bestellt werden, können für das Buchen des Wareneingang ja mehrere Wege in Betracht kommen. In manchen Häusern und bei manchen Lieferanten wird dabei konsequent auf den Auftrag und die darin enthaltenen Artikel gesetzt…

Wenn aber aus unterschiedlichen Aufträgen die Warenlieferung zusammen gefasst wird oder nur einzelne Artikel geliefert werden, dann sollte ur-logistik hier auch Lösungen anbieten… Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


ein Mitarbeiter hatte einen Wunsch in der Anforderung festgehalten. Und wir wollen dies beantworten. Wie geht das ?

14. August 2012

Also, wenn ein Mitarbeiter bei der Anforderung eines einzelnen Artikel oder im Warenkorb eine zusätzliche Anmerkung einstellt, dann sollten Sie das ja eigentlich beachten und auch beantworten können. Aber wie ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Bei uns werden die angeforderten Artikel dezentral bereit gestellt. Wie können wir das mit ur-logistik umsetzen ?

14. August 2012

In den meisten Häusern werden ja die angeforderten und auszuliefernden Artikel im Lager gerichtet und dann, je Kostenstelle oder je einzelnen Besteller, zusammen gefasst und ausgeliefert. Also den Mitarbeitern mit dem eigenen Kurierdienst quasi an den Arbeitsplatz gebracht…

Wenn jedoch anstelle der Auslieferung bis zur Kostenstelle die Waren dezentral zur Abholung bereit gestellt werden, dann muss der Mitarbeiter ja auch entsprechend informiert werden. Wie geht das ? Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Können wir unsere Lieferscheine nach Bestellern ausgeben lassen und dabei die Sortierung nach unseren Lagerplätzen vornehmen lassen ?

8. Juli 2012

Wenn die Bank so aufgestellt ist, das eben auch ‚fremde‘ Mitarbeiter ganz besonders einfach die anstehenden Anforderungen im Lager aufnehmen können und für die einzelnen Besteller komissionieren sollen, dann bedarf es dazu eigentlich einer bankindividuellen Lösung… Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


Wir holen manchmal Artikel gleich beim Lieferanten um die Ecke. Wir zahlen manchmal bar oder beziehen auf Lieferschein. Wie buchen wir das denn ?

7. Juli 2012

Nun ja, im Regelfall wird ja vor dem Auftrag an den Lieferanten im Vorfeld dazu ein neuer Vorgang angelegt und dann bestellt. Aber manchmal werden eben Artikel auch gleich vor Ort beim Lieferanten bezogen. Und dann eben auch bar bezahlt oder eben später mit einer Rechnung unterlegt. Und wie das einfach mit ur-logistik behandelt wird, das erfahren Sie jetzt: Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline