Wir erhalten manchmal vom Lieferanten auch Restmengen, also mehr als bestellt. Wie können wir solche Überlieferungen festhalten ?

Das kommt schon manchmal vor. Sie haben z.B. in der Druckerei nachbestellt und die Drucksachen schneiden lassen. Und weil aus den Bogen eben Reste übrig waren, hatte der Lieferant diese zusätzlich geliefert. Und weist dann in der vorgelegten Rechnung aber eine davon abweichende Menge am entsprechenden Artikel aus…

Die Lösung…

ur-logistik bietet auch hier eine bewährte Lösung. Daher kann im Rechnungsformular beim Einbuchen eben am Artikel die berechnete Menge verändert werden…

Das bedeutet, das die zuvor gelieferte Menge richtig im Wareneingang verbucht wurde und die jetzt bei Vorlage der Rechnung der oder die damit verbundenen einzelnen Vorgänge zu diesem Artikel eben entsprechend korrigiert werden. Und zwar automatisch. Nämlich bei den Bestellsummen am Vorgang ebenso wie bei den Budgets. Also auch hier ganz einfach eine sinnvolle Lösung für jede Bank…

Beispiel screenshot aus einem Rechnungsformular: