Ihr Lieferant liefert Ihnen eine abweichende Menge. Was ist zu tun ?

Das kann schon einmal vorkommen. Ihr Lieferant kann Ihnen nicht die eigentlich bestellte Menge liefern. Er stellt Ihnen zunächst nur eine Teillieferung zur Verfügung…

Die Lösung…

In ur-logistik muss selbstverständlich nachzuvollziehen sein, was denn aus den einzelnen Vorgängen geworden ist. Hier würde die Anwendung bei Einbuchen des Wareneingang die abweichende Liefermenge merken. Und die Datenbank bietet Ihnen an, den ursprünglichen Vorgang mit der veränderten Menge fortzuschreiben und zusätzlich ein Ersatzdokument mit der noch ausstehenden Menge automatisch anzulegen…

Mit diesem Ersatzdokument ist dann bei der nächsten Anlieferung vom Lieferanten die ursprüngliche Bestellung zuende zu bringen. ur-logistik hält übrigens in beiden Dokumenten nachvollziehbar in der Historie fest, warum hier eine Abweichung erstellt wurde:

wareneingang buchen minderlieferung2