Warum kann der Besteller nicht immer jede beliebige Menge bestellen ?

Das wäre ja noch schöner, wenn ur-logistik jede beliebige Bestellmenge zulassen würde…

Die Datenbank kann selbstverständlich so eingestellt werden, das sowohl Mindestbestellmenge wie auch Höchstbestellmenge vorgegeben werden. Nämlich am jeweiligen Artikelstamm. Dies neben anderen Begrenzungen wie Höchstbestellwert oder Begrenzung auf gesonderte Rechte etc…

die Lösung…

Und da ur-logistik außerdem bei jedem Bestellvorgang prüft, ob die vorgebenen Werte eingehalten werden, kann es manchmal dennoch andere Hinweise geben. Nämlich z.B. insbesondere dann, wenn der Besteller eine Menge bestellt, die eben nicht mit den eingestellten Schrittweiten übereinstimmt…

Dazu ein Beispiel:

Für Ihre Werbegeschenke stellt Ihnen der Lieferant nur Packungsgrößen von je 50 Stück zur Verfügung. Und da kann dann eben nicht einfach so 65 Stück nachbestellt werden. Denn die müßten ja vom Lieferanten anders gerichtet werden. Und deswegen erhält der Besteller eben folgenden Hinweis:

menge wegen schrittweite aendern

(zuletzt verändert am)