Jetzt wollen wir den Wareneingang einbuchen und haben aber immer noch offene Anforderungen aus dem Markt. Was müssen wir tun ?

Wir hatten ja die offenen Artikelanforderungen der Mitarbeiter die nicht vom Lagerbestand abgedeckt werden konnten als Vormerkungen in ur-logistik gefunden. Und wir hatten anhand dieser Vormerkungen den Lieferantenauftrag erzeugt und vergeben.

Jetzt sind die bestellten Waren angeliefert worden. Wie buchen wir den Wareneingang um dann die noch offenen Anforderungen ausliefern zu können?

die Lösung…

ur-logistik hatte ja, so wie hier im Beispiel kurz beschrieben, anhand der sog. Vormerkungen einen Beschaffungsauftrag an den Lieferanten weiter geleitet. Dazu wurden ja interne die entsprechenden Dokumente erstellt und verwaltet. Jetzt sollten Sie wie folgt vorgehen:

  • Öffnen Sie den entsprechenden Lieferantenauftrag oder markieren Sie diesen in der Ansicht und klicken auf  „Wareneingang anlegen“
  • prüfen Sie im geöffneten Wareneingang die Menge und klicken dann auf den Button „Wareneingang einbuchen“
  • Bestätigen die folgende Abfrage mit „JA“

Das ist schon alles…

ur-logistik hat jetzt aus der eingebuchten Menge zum jeweiligen Artikel erkannt ob dazu noch offene Vormerkungen vorhanden waren und hat diese Vormerkungen, sofern die gelieferte Menge ausreicht, unmittelbar in die interne Auslieferung verschoben…

Und sofern Sie eine andere Menge als eigentlich erforderlich eingekauft hatten konnte ur-logistik die errechnete Mehrmenge automatisch bestandserhöhend am Artikelstamm buchen. Dies alles mit nur einem Klick…

Die Anwendung führt nämlich alle erforderlichen Buchungen und Bestandsveränderungen im Hintergrund aus und zeigt abschließend die Veränderungen an…

Dazu einmal die entsprechenden screenshots:

 

 

1. Hier aus dem zugrunde liegenden Auftrag die Aktion „Wareneingang anlegen“ anklicken…

 

2. im Wareneingangsbeleg die Menge prüfen und auf den Button „Wareneingang einbuchen“ klicken. Von hier an läuft dann alles automatisch im Hintergrund…

 

3. Auch wenn in der Konfiguration der automatische Abgleich voreingestellt ist gibt es zunächst eine Sicherheitsabfrage…

 

4. Wenn der automatische Abgleich sehr schnell durchgelaufen ist zeigt ur-logistik eine abschließende Meldung. Sie erkennen zu welchem Artikel der Lagerbestand erhöht wurde und welche Vormerkungen automatisch in die Auslieferung umgesetzt wurden…

 

Das ist bereits alles was Sie hier anstoßen mussten…

 


 

 

Und als Zusatz für die Nachprüfung können Sie die automatisch umgesetzten Veränderungen selbstverständlich nachvollziehen. Nämlich z.B. hier:

 

1. am eigentlichen Beleg können Sie nachvollziehen wie der workflow zu dieser Anforderung aussieht…

 

2. und alle umgesetzten vorherigen Vormerkungen sind dann in der Ansicht der auszuliefernden Anforderungen eingestellt. Sie können übrigens auf Wunsch auch gleich beim Einbuchen des Wareneingang hier einen internen Lieferschein für die Auslieferung drucken lassen…

 

3. und auch der Lagerbestand wurde im Hintergrund automatisch durch die mehr eingekaufte Menge angepasst und steht damit sofort für alle Mitarbeiter zur Verfügung…



Kommentare sind nicht zugelassen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline