Wir erhalten aus einem Auftrag mehrere Teillieferungen. Wie können wir dies nachvollziehen ?

Manchmal kann ein Lieferant nicht alle Teile aus einem Auftrag gleich vollständig bereit stellen und liefert zu einigen Artikel nur Teilmengen. Wie können wir in ur-logistik dazu den Überblick behalten und alle Bewegungen nachvollziehen ?

die Lösung…

ur-logistik kann aus einem Auftrag bis zu 5 unterschiedliche Teillieferungen nachvollziehbar verwalten. Dazu einmal das nachstehende Beispiel:

  • aus einem Auftrag mit 6 unterschiedlichen Artikel jeweils mit der Menge 10 Stück
  • wird bei der ersten Anlieferung ein Artikel gar nicht und bei zwei Artikel eine geringe Menge geliefert
  • bei der folgenden Anlieferung zu den drei betroffenen Artikeln wird bei einem Artikel auch nur eine Teilmenge bereit gestellt
  • erst bei der dritten Anlieferung sind alle bestellten Artikel auch angekommen

Dieser workflow kann in ur-logistik anhand des Auftrag und der darin verlinkten Wareneingangsbelege jederzeit nachvollzogen werden. Und bei jedem so automatisch erzeugten Dokument wird in dies der Historie entsprechend beschrieben…

hier der erstellte Auftrag nach vollständiger Belieferung. Zu den drei zugrunde liegenden Wareneingängen mit den eingefügten Links und der Bezeichnung zum Wareneingang kann der Link angeklickt werden…

 

der gleiche Auftrag hier mit der geöffneten Historie. In der Historie ist jeder Vorgang beschrieben und nachvollziehbar beschrieben…

 

hier einmal der angeklickte zweite Wareneingang mit der Historie…

 

wie es dann weitergeht…

Aus jeder Teillieferung heraus kann auf Wunsch auch für diese Teilmenge schon die entsprechende Faktura eingebucht werden. Grundlegend dafür ist dann der erzeugte Wareneingangsbeleg. Das haben wir hier kurz beschrieben…

Wenn die Lieferantenrechnung erst nach erfolgter vollständiger Lieferung vorgelegt wird kann die Faktura auch anhand des Auftrag eingebucht werden…