wir benötigen jetzt eine Mail damit der Vorgesetzte über einen anstehenden Lieferantenauftrag informiert wird

Wir müssen das Prinzip „Vier-Augen“ nun auch bei dem Erzeugen von Lieferantenaufträgen umsetzen. Vorher kann kein Auftrag die Bank verlassen. Dazu soll der Genehmigende per Mail informiert werden um anstehende Aufträge bald weiterleiten zu können. Wie geht das ? Weiterlesen

Wir stellen Artikelpakete selber zusammen und diese müssen vorher genehmigt werden. Wie genau sieht denn der workflow dazu aus ?

Wir haben uns im Marketing ja so aufgestellt, das die Kostenstellen ihre Anforderungen zu den Werbegeschenken zu Jahresbeginn oder vor einer Kampagne in ur-logistik einstellen und wir dann ohne weitere Genehmigung auch gleich ausliefern. In ur-logistik können wir ja jederzeit erkennen wo sich denn welche nachweispflichtigen Artikel befinden und wir haben ja die automatische Überwachung durch die Budgets für die Werbeartikel umgesetzt. Jetzt stellen wir aber zusätzlich sogenannte Artikelpakete zusammen. Weiterlesen

Wir möchten das sich unsere Mitarbeiter in der Kostenstelle informieren, welche Artikel schon angefordert wurden

Wir stellen fest, das sich doch einige Male Anforderungen überschneiden. So werden innerhalb der Kostenstelle von unterschiedlichen Mitarbeitern die gleichen Artikel angefordert, obwohl eine ähnliche Anforderung schon von einem Kollegen erstellt wurde, aber die Artikel noch nicht ausgeliefert wurden.

Wie können wir solche, eigentlich ja doppelten, Anforderungen in ur-logistik künftig ausschließen? Weiterlesen

Wenn wir Anforderungen genehmigen sollten wir erkennen, wann dieser Artikel aus der Kostenstelle zuletzt in welcher Menge bestellt wurde.

Wir haben mehr als 80 Kostenstellen und stellen derzeit fest, das z.B. ein bestimmter Artikel für die Nutzung in der gleichen Orgaeinheit von unterschiedlichen Mitarbeitern relativ zeitnah nacheinander bestellt wurde. Es wäre für uns hilfreich, wenn wir vor dem Genehmigen bzw. vor der Auslieferung sehen könnten, wann dieser Artikel von wem in welcher Menge zuletzt bestellt wurde. Kann ur-logistik diese Anforderung umsetzen ? Weiterlesen

Wir wollen unsere auszuliefernde Menge je Artikel und je Kostenstelle auf eine jeweils unterschiedliche Höchstmenge begrenzen. Dies sollte aber möglichst automatisch erfolgen.

Wir wollen den manuellen Aufwand für die Prüfung der angemessenen Menge je Artikel für jede Kostestelle soweit als irgend möglich einschränken. Und wir möchten damit nicht nur Zeit einsparen sondern eben auch die Kosten auch den ‚wirklichen‘ Bedarf, je nach Größe der KSt, begrenzen. Wir kann uns ur-logistik dabei unterstützen ? Weiterlesen

Bei uns müssen die Anforderungen genehmigt werden. Wenn wir bei einer Bestellung nun die Menge ändern wird die Anforderung auch gleich genehmigt ?

Also , das wollen wir erst einmal ein wenig erläutern:

Wenn ur-logistik in Ihrem Haus so eingestellt ist, das die Anforderungen aus dem Markt genehmigt werden müssen, dann kann die Genehmigung ja dezentral in der Kostenstelle, z.B.  vom Vorgesetzten, vorgenommen werden. Oder aber die Anforderung wird zentral bei Ihnen in der Materialverwaltung genehmigt. Und wenn Sie feststellen, das die angeforderte Menge zu hoch ist, dann geht ur-logistik hier wie folgt vor: Weiterlesen

eine noch nicht genehmigte Anforderung weist eine zu hohe Bestellmenge aus. Wie können wir dies korrigieren ?

Wenn ein Mitarbeiter eine Artikelbestellung gespeichert hat und offensichtlich eine falsche Bestellmenge eingetragen hat, dann bedarf es einer Korrektur. Oder aber auch dann, wenn Sie der Meinung sind, das die bestellte Menge zu hoch ist, muss dies geändert werden. Aber wie ? Weiterlesen