Wir stellen Artikelpakete selber zusammen und diese müssen vorher genehmigt werden. Wie genau sieht denn der workflow dazu aus ?

Wir haben uns im Marketing ja so aufgestellt, das die Kostenstellen ihre Anforderungen zu den Werbegeschenken zu Jahresbeginn oder vor einer Kampagne in ur-logistik einstellen und wir dann ohne weitere Genehmigung auch gleich ausliefern. In ur-logistik können wir ja jederzeit erkennen wo sich denn welche nachweispflichtigen Artikel befinden und wir haben ja die automatische Überwachung durch die Budgets für die Werbeartikel umgesetzt. Jetzt stellen wir aber zusätzlich sogenannte Artikelpakete zusammen. Weiterlesen

Ein Artikel war für den Einkauf vorgesehen. Wir können die Anforderung aber aus dem Lager ausliefern.

Zum Zeitpunkt der Anforderung war der betreffende Artikel nicht ausreichend vorhanden. Die Datenbank hatte uns dann das entsprechende Dokument als sog. Vormerkung für den Einkauf zurück gestellt. Nach einer Stichtagsinventur stellen wir nun aber fest, das der Artikel doch noch ausreichend vorhanden ist. Der Mitarbeiter möchte seine Bestellung ja nun erhalten. Aber wie können wir dieses Dokument jetzt ändern ??? Weiterlesen

Wir halten derzeit zum Monatsende unseren jeweiligen Lagerbestand in Excel fest. Geht das auch mit ur-logistik ?

Wir sind angewiesen, unseren Lagerbestand so gering als möglich zu halten. Dazu erstellen wir am Monatsende jeweils aufwändig eine Excel-Tabelle anhand der Daten aus ur-logistik. Mit diesen Tabellen verfolgen wir dann chronologisch die Entwicklung des Bestandes mit dem Ziel, den Bestandswert abzuschmelzen. Leider ist das sehr zeitintensiv und muss manuell erledigt werden. Da wünschen wir uns eine passende Erweiterung in der Datenbank… Weiterlesen

Wie können die Mitarbeiter in der Filale erkennen, welche Werbegschenke bereits an ihre Kunden übergeben wurden bzw. welche Artikel ihnen noch zur Verfügung stehen ?

Wir hatten uns bereits im letzten Jahr entschieden, die Werbegeschenke nicht mehr zentral einzulagern und erst bei einer Anforderung in die Kostenstelle auszugeben. Dies hatte nämlich immer Probleme mit der Bereitstellung gegeben. Daher stellen wir zu Jahresbeginn alle angeforderten Geschenke jeder Kostenstelle zur Verfügung.

Die jeweilige Kostenstelle braucht aber einen Überblick, welche Artikel noch verfügbar sind bzw. welche Artikel schon an Kunden übergeben wurden. Das bisher erforderliche Durchsehen der in der Filiale gelagerten Artikel ist doch sehr aufwändig und die bisherige Erfassung der übergebenen Kundengeschenke in MS-Excel nicht immer vollständig.  Weiterlesen

Wir stellen jetzt erst beim kommissionieren fest, das der Lagerbestand bei einem Artikel nicht ausreicht um die entsprechende Anforderung zu erfüllen…

Und da bedeutet ja eigentlich, das der Lagerbestand durch entsprechende Entnahme vermindert wurde. Und zwar ohne das dazu ein Vorgang in ur-logistik angelegt wurde. Und jetzt soll ein Artikel ausgeliefert werden obwohl die Lagermenge nicht mehr ausreicht. Was ist zu tun ? Weiterlesen

Unser Controlling möchte eine monatliche Übersicht über die meistgenutzen Artikel und will so erfahren, wieviel Vorgänge für welche Artikel mit welchen Kosten entstanden sind.

In unserer Bank wird derzeit überlegt die Materialversorgung auszulagern. Zur Entscheidungsfindung brauchen wir verlässliche Daten über die Anzahl der Vorgänge für die einzelnen Artikel und die so entstanden internen Kosten. Wir könnten damit die Prozesse mit der aktuellen Struktur in der Artikelversorgung und dem Einkauf besser bewerten. Können Sie uns hier die Daten bereit stellen ? Weiterlesen

Wie können wir nachträglich Vorgänge anlegen, z.B. ohne angelegten Auftrag bei Wareneingang vom Lieferanten ?

Wir haben nicht immer den ’normalen‘ workflow eingehalten und zuerst einen Warenkorb für den Einkauf angelegt, dann den Auftrag erzeugt und dem Lieferanten übermittelt.

Es kommt aber eben häufiger vor, das wir die benötigten Artikel einfach mal schnell per Telefon bestellen. Dann sind die Waren im Lager und die Rechnung ist gleich dabei.

Aber wie können wir das in ur-logistik erfassen und damit auch die Bestände korrekt fortschreiben ? Weiterlesen

Kann ur-logistik beim Wareneingang für das Lager automatisch abgleichen, ob offene Anforderungen vorhanden sind ?

Wir meinen Folgendes: Normalerweise wird ja ein Ersatzbeleg für eine Fehlmenge dann erstellt, wenn bei einer Anforderung aus dem Markt der Lagerbestand nicht ausreicht. Anhand dieser sog. Vormerkung kann ja dann auch ein entsprechender Auftrag beim Lieferanten erzeugt werden.  Und wenn dann der Wareneingang dazu gebucht wird, erkennt die Datenbank ja automatisch, das dieser Vorgang für die interne Auslieferung vorgesehen ist. Soweit ist das ja auch ohne manuelles Zutun einfach zu handhaben.

Wenn wir aber den gleichen Artikel ohnehin für das Lager nachbestellen, müsste es doch möglich sein zu prüfen, ob nicht auch noch Anforderungen für diesen Artikel vorliegen, die wegen nicht ausreichendem Bestand als Vormerkung für den Einkauf erstellt wurden? Weiterlesen

Wir wollen unsere Entwicklung im Lagerbestand nachverfolgen und benötigen eine Übersicht nach den meistgenutzten Artikeln

Unsere Anstrengungen, nachhaltig Kosten zu sparen, berühren ja auch die Inanspruchnahme der C-Artikel. Dazu wollen wir einmal laufend feststellen können, welche Artikel besonders hohe Kosten verursachen und auch, welche Artikel mit wieviel einzelnen Anforderungen die Prozesskosten treiben. Was müssen wir in ur-logistik dazu beachten ? Weiterlesen

Wir nutzen für manche Artikel einzeln festgelegte Mengen für die Nachbestellung. Geht das auch in ur-logistik ?

Wir haben ja bereits erkannt, das ur-logistik für den Warenkorb im Einkauf die Menge am Artikel vorschlägt, die gerade aktuell erforderlich ist um den laufenden Bestand zu gewährleisten. Bei manchen Artikeln wollen wir aber eine am Artikelstamm jeweils einzustellende Menge als Vorgabe haben. Damit bräuchten wir dann diese Menge in der Spalte für die zu bestellenden Menge nicht mehr ändern. Geht das ? Weiterlesen

Wir brauchen einen Ausdruck zu den Artikeln, deren Mindestbestand unterschritten ist und die schon nachbestellt sind

ur-logistik stellt uns ja mehrere Ansichten zur Verfügung über den Mindestbestand und den Lagerbestand mit verfügbaren und den noch auszuliefernden Artikeln. Wir möchten aber, quasi auf Knopfdruck erkennen, welche Artikel im Unterbestand sind und welche dazu schon beim Lieferanten nachbestellt sind. Und eine solche Übersicht soll auch ausgedruck werden können. Wie können Sie uns helfen ? Weiterlesen

Wenn wir beim Lieferanten bestellen, müßten wir erkennen können, ob hier nicht noch vorherige Bestellungen offen sind.

Wenn wir die Bestellmenge im Warenkorb für den Einkauf festlegen wollen, sollten wir eigentlich ohne weiteres Blättern erkennen, welche Menge am Artikel verfügbar ist und ob der Artikel vielleicht schon vorher bestellt, aber noch nicht geliefert wurde. Geht das mit der Datenbank ? Weiterlesen

Unser Lagerbestand soll dauerhaft vermindert werden. Dies wollen wir monatlich nachvollziehen.

Wir möchten mittelfristig erkennen, ob wir weiterhin sparsam wirtschaften und wollen dazu eben auch den vorhandenen Wert im Lager allmählich verringern. Und dies möchten wir monatlich erkennen. Kann uns ur-logistik dabei unterstützen ? Weiterlesen